‘’We like it the Seventies way!’’ – Modetrends aus den 70er Jahren

Die 70er Jahre sind aus vielen Gründen etwas Besonderes… so entstand zum Beispiel der Spruch: ‘’Houston, we had a problem here’’, nachdem eins der Sauerstofftanks der Apollo 13 detonierte, es waren die Anfangsjahre der Popgruppe Abba und der schreckliche Vietnam-Krieg wurde beendet. Die Fernsehserie Charlie’s Angels wurde ein Riesen-Erfolg und Sony führte den ersten Walkman ein. Aber es ist die Mode der Siebziger, die mein Herz höher schlagen lässt!

Diesen Satz hört man oft: ‘’Alles, was früher mal ein Trend war, ist jetzt wieder total angesagt.’’ Ein Klischee, aber durchaus die Wahrheit. Ein aufregendes Jahrzehnt voller Revolutionen und Disko, mit einem freien, fast grenzenlosen Lebensstil. Und das spiegelt sich in den typischen Looks der 70er Jahre wider.  

Je größer desto besser
Ja genau! In den frühen Siebzigern konnte es nicht verrückt genug sein. Am liebsten hüllte man sich in so vielen Schichten wie möglich, Maxiröcke und Maxikleider, Schlaghosen, Indische- und Floralmuster in leuchtenden Farben und als letzten Schliff trug man eine übergroße Sonnenbrille und Schuhe mit hohen Plateausohlen. Dieser typische, weltliche Hippie-Look ist in 2019 wieder total angesagt und ich liebe es!

Casual-Chic oder Casual-Messy?
Das ist die Frage! Mitte der 70er Jahre war der Hippie-Look fast vollkommen verschwunden: er wurde gegen einen sportlichen, lässigen und dennoch farbenfrohen Look ausgetauscht. Ein Shirt ist nicht länger ein Teil vieler Schichten, sondern ein echtes, unentbehrliches Basic, Blusen werden offen getragen oder in Taillenhöhe geknotet, wie jetzt die sog. Tie-Tops, Strickjacken und Pullis sind unentbehrlich und die Mädels tragen en masse Sneakers und nabelfreie Tops. Auch der Overall macht sein Comeback. Aber die Schlaghose bleibt angesagt und das verstehe ich vollkommen. Und was passt besser zu einer Schlaghose als Blusen mit Trompetenärmeln? Genau… nichts!


Follow the call of the disco ball!
Ja, bitte! Am Ende der Siebziger wird die Silhouette ein Stück kantiger. Dabei spielen Schulterpolster und taillierte Kleidung eine große Rolle. Im Gegensatz zu den weiten Schlaghosen und die leuchtenden Farben, die wir eher in den 70er Jahren sahen, werden jetzt Hosen mit geradem Hosenbein und ruhigen Farben bevorzugt. Aber es gibt auch den Disko-Look. Blusen, weite Hosen und Overalls werden oft mit funkelnden Pailletten und Glitzer geschmückt. Und auch nicht unwichtig… Tops und Kleider sind oft im Halter-Modell geschnitten, damit man sorgenfrei tanzen kann und peinliche Pannen vermieden werden ;-).

Houston, we have one less problem here!
Bist du auch, wie ich, total begeistert von dem Look der Siebziger, aber weißt du nicht genau wie du ihn tragen sollst? Dann findest du hier einige Looks, Fakten und Tipps auf einen Blick!

Boho Babe
Der Boho Babe Look sollte frei, wild und farbenfroh sein: ‘’be wild, flower child’’! Entscheide dich für ein schwungvolles Kleid mit Blumenmuster oder eine Schlaghose mit einer Figur umspielenden geblümten Bluse. Und für einen winterbeständigen Look solltest du einen Mantel in Übergröße, ein Paar Stiefel und eine Strickmütze dazu tragen. Und als i-Tüpfelchen… selbstverständlich… noch mehr

Casual Cute
Der Name verrät es schon… mit diesem Look setze ich auf lässig und süß. Ein Rollkragenpulli ist hier ein echtes Muss. Trage ihn zu einer Schlaghose oder einem Rock und ergänze deinen Look mit einer Schirmmütze, Schuhe im Oxford Style und einer Schultertasche. Mal keine Lust dir den Kopf über eine Kombination zu brechen? Kein Problem, mit einem Jeansoverall bist du auf einem Schlag perfekt angezogen 😉


Groovy Glamorous
Gibt es etwas glamouröseres und groovigeres ist als Glitzer und Pailletten?! Mit diesem Look funkelst du für einen 100% Disko-Look… ABBA wird grün vor Neid sein! Eine Jacke, eine Hose oder ein Overall mit Pailletten wird dich zum strahlenden Mittelpunkt machen. Ergänze den Look mit Plateauschuhen und tanze bis in die Puppen! ‘’Go get your groove on!’’


Messy hair, don’t care!
Zu einem perfekten Look gehört auch die passende Frisur, oder…? 😉 Um eine echte 70er Jahre Frisur hinzubekommen braucht man sich nicht viel Mühe zu machen: geh ins Bett, schlaf gut aus und am nächsten Morgen die Haare kurz bürsten, die Locken mit einem Föhn nach außen schwingen à la Farrah Fawcett, etwas Volumenpuder und voilà! Das Gute daran… die Frisuren waren in den Siebzigern oft lässig und locker gestyled und nahmen nicht viel Zeit in Anspruch. Der Pony war in diesem Jahrzehnt oft eine seitliche Föhnwelle. Und, genau wie in den Sechzigern, war auch die Afro-Frisur total angesagt… ‘’praise the curling iron’’!

Make-up Mandy or Natural Netty?
Für ein echtes, auffälliges 70er Jahre Make-up sind Wimperntusche, Eyeliner, Lidschatten, Rouge und Lippenstift ein echtes Muss. Die Wimperntusche wird sowohl auf die oberen Wimpern als auch auf die unteren Wimpern angebracht, und das geschah auch mit dem Eyeliner. Wie bei Punks, Goths  und der sog. „New Wave Army’. Für das Anbringen des Lidschattens gab es zwei Möglichkeiten: ‘’soft and smoky’’ oder ‘’bold and garish’’. Blau, Grün und Lila waren die beliebtesten Farben. Rouge gab es in natürlichen Farben, aber wurde halbwegs der 70er Jahre immer greller und letztendlich wurde Rouge ein auffälliger Strich auf dem Wangenknochen. Last but not least: der Lippenstift, in einem warmen Rotton der an die Farbe von Beeren erinnerte. Die bekanntesten Farben waren Pflaume, Maulbeere und Cranberry.

Für ein natürliches 70er Jahre Make-up wurde Wimperntusche, Lidschatten, Bronzer und Lipgloss in Nude-Nuancen verwendet. Einen sonnengeküssten Look war sehr beliebt, also verwendete man Bronzer um diesen Effekt zu bekommen. Eyeliner wurde von den Fans eines natürlichen Make-ups nicht angebracht, und die Wimpern wurden nur sehr leicht getuscht. Lidschatten gab es bei diesem Schmink-Look nur in natürlichen Nuancen, Lidschatten sollte dezent und unauffällig sein. Das i-Tüpfelchen waren hier zart getönte Lippen in Pastellfarben, wie zum Beispiel Pfirsich oder ein zartes Rosa.


Hat dich das Seventies-Fieber auch schon gepackt? Um dieses Fieber wird in den Griff zu bekommen und gesund zu werden, gibt es dann nur eine einzige Lösung; Shoppe deinen Lieblingslook! 😉


Herkunft der Abbildungen: www.pinterest.com


Sanne

Es macht mir Spaß auf Vintage-Märkten zu stöbern, ich plündere \die Keksdose, aber ich schreibe auch sehr gerne und beschäftige mich mit (Retro-) Mode. Das ist nicht nur mein Beruf, sondern auch meine größte Leidenschaft. „Life is pretty amazing.'' :-)

Kommentare